Datenschutz

Externer Datenschutzbeauftragter nach BDSG

Datenschutz in Ihrem Unternehmen

MXP bietet Unternehmen die Dienstleitungen eines externen Datenschutzbeauftragten nach BDSG (Bundesdatenschutzgesetz). Laut § 4f BDSG ist jedes Unternehmen mit mehr als neun Mitarbeiter verpflichtet, intern oder extern einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, wenn es computergestützt mit personenbezogenen Daten arbeitet (Mitarbeiter-, Kundendaten).
Die Schwierigkeit einer internen Vergabe dieser Position: Der Datenschutzbeauftragte hat Zugang zu allen Unternehmensakten, ist weisungsbefugt auch gegenüber der Geschäftsführung und genießt einen erweiterten Kündigungsschutz. Ein externer Datenschutzbeauftragter dagegen kann nach Ablauf des Servicevertrages jederzeit wieder abbestellt werden, verursacht keine Kosten für die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten und schützt vor firmeninterner Weitergabe sensibler Unternehmensdaten.
  • Qualifizierter Datenschutzbeauftragter nach BDSG
  • Leistungsbezogene Serviceverträge
  • Transparente Abrechnung
  • Absolut vertraulicher Umgang mit sensiblen Firmendaten
  • Kostengünstig im Vergleich zu einer internen Besetzung
  • Erfüllung aller Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten nach BDSG

Informieren Sie sich über den Umgang mit sensiblen Daten.

Jetzt gleich mit den MXP Experten sprechen!