Lockdown. Auflagen. Messen, die nicht stattfinden: Digitale Business-Strategien sind heute wichtiger denn je. Doch wer jetzt allein auf einen optimalen Webauftritt und -shop setzt, verschenkt viel Potenzial. Wie wäre es, wenn Du aus der Not eine Tugend machst? Hier erfährst Du, wieso digitale Events und Live-Streamings Deine Kunden und Dich glücklich machen können – und worauf es dabei ankommt.
 

Was bringen digitale Veranstaltungen für Unternehmen?

Trotz weniger Menschen, die 2020 im Direktvertrieb tätig waren, konnte diese Branche selbst im Corona-Krisenjahr ihre Umsätze steigern. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Mannheim. Zauberei? Wohl kaum. Einer der Hauptgründe für den Erfolg dürfte die persönliche Beratung sein – und das noch komfortabler als in einem Geschäft, bei einer Kaffeefahrt oder an der Haustür: Digitale Beratungsgespräche und Online-Partys holen Unternehmen direkt ins Wohnzimmer des Kunden.
Beratungen per Zoom, Teams und Co. sind zwar ein guter erster Schritt in Sachen Digital Customer Service. Doch da geht noch deutlich mehr. Dein Kunde kann alles Wichtige rund um Deinen Brand erfahren – und sich dabei auch noch gut unterhalten fühlen.
 

Wieso sind Online Live-Events noch underrated?

Tatsächlich haben viele Unternehmer immer noch nicht erkannt, dass es neben erstklassigem Service und Kundenkontakt auch auf gutes Storytelling ankommt – das ist Deine Chance, Dich vom Wettbewerb abzuheben. Ein digitales Event bietet Dir die geniale Möglichkeit, um beides zeitgemäß (und fancy) zu transportieren: Erzähle Deinen Kunden, was Dich und Dein Unternehmen ausmacht, was eure Stärken sind, was sie bei euch bekommen, was es sonst nirgendwo gibt – und beantworte ihnen alles, was sie wissen möchten.
 

Digitale Events: Wie wird dein Vortrag zum Erlebnis?

Mit professionellen digitalen Events oder Live-Streams kannst Du mit 10, 100 oder 1000 Kunden gleichzeitig sprechen. Und die Betonung liegt hier auf „mit”. Deine Kunden können zum Beispiel Fragen über den Live-Chat stellen, auf die Du direkt eingehen kannst. Oder Du reservierst eine bestimmte Zeit während der Veranstaltung für FAQs oder Frage-und-Antwort-Runden. So ist Dein Kunde beides: gut informiert und involviert.
 

Wie plant man einen Unternehmens-Live-Stream?

Dein neuer Live-Stream soll ein großer Benefit für Dein Unternehmen sein – und keine Blamage. Nimm Dir also unbedingt die nötige Zeit für Planung und Vorbereitung. Schließlich soll alles perfekt sein, wenn Du live gehst und vor Deinen vielleicht wichtigsten Kunden sprichst. Dabei gilt: Auch das beste inhaltliche Konzept wird von professioneller, zeitgemäßer technischer Umsetzung getragen. Die folgenden Fragen rund um die technischen Must-Haves helfen dir dabei, digitale Sendungen auf den Weg zu bringen:
  • Ist eine eigene Website für die Live-Veranstaltungen sinnvoll?
  • Über welchen Videodienstleister soll das digitale Event laufen?
  • Wie können Kunden die Sendung verfolgen (Stichwort Anmeldung)?
  • Wie und wann sollen die Zuschauer interagieren können?
  • Sollen die Sendungen als VoD (Video on Demand) abrufbar sein?
  • Wo werden die Aufnahmen gefilmt und wo gibt es das benötigte Equipment bzw. Personal dafür (Studio, Kamera, Tontechnik, Mikros etc.)?
 

Online-Events: Wer unterstützt bei der Umsetzung?

Du möchtest keine Abstriche bei der Professionalität machen, aber hast nicht die Kapazitäten, um deinen Live-Stream ideal umzusetzen?
Bei der Zusammenarbeit mit externen IT-Profis sparst du Zeit und Ressourcen – und kannst ein mehr als vorzeigbares Endergebnis erwarten. Externe Partner hosten zum Beispiel die Website, auf der die Online-Veranstaltungen stattfinden, kümmern sich um die Registrierung der Kunden, die Mediathek und den reibungslosen Ablauf deines digitalen Events oder stellen ein professionelles Multimedia-Studio inklusive Bild- und Ton-Team zur Verfügung. Hört sich im ersten Moment nach großem Aufwand und hohen Kosten an. Eine guter Live-Stream, der deinen Costumern in Erinnerung bleibt, ihre Fragen beantwortet und sie unterhält, zahlt sich dafür auf lange Sicht aus. Ganz zu schweigen von den vielen gesparten Stunden, die es kostet, wenn man den Live-Stream komplett selbst in die Hand nimmt.
 

Wie ein Online-Live-Stream aussehen kann

Wie kann ein digitales Event zum Beispiel aussehen? Das Maschinenbauunternehmen Arburg hat sich für die Umsetzung seines digitalen Live-Events externe Experten an Bord geholt: Gedreht wird mit den Profis im Studio der MARSCHALL MEDIEN GRUPPE. Das Hosting einer eigenen Streaming-Website, Administrativ- und Monitoring-Aufgaben übernimmt die MXP. Und der Outcome für Arburg? Ein professioneller digitaler Stream aus einem Profi-Studio, mit Übertragungen direkt aus der Firmenzentrale, Vorträgen der Mitarbeiter, Interview- und FAQ-Runden. Und: jede Menge interessierte Zuschauer und Kunden.
Neugierig geworden? Hier eine kleine Kostprobe: https://www.arburgxvision.com/
Eine digitale Veranstaltung ist wesentlich persönlicher als ein Social-Media-Chat oder ein Telefonat. Dein Kunde kann den Stream live verfolgen oder das Event später in der Mediathek sehen. Und mit externer Unterstützung setzt du dein Live-Event zügig, professionell und überzeugend um.

Mach´s einfach digital